Selbsthilfe bei Schüchternheit und sozialer Phobie

 

Informationsabend

Der intakt e.V. bietet für Selbsthilfegruppen - aber auch für andere Vereine und Einrichtungen - die Ausrichtung von Infoveranstaltungen an.
Diese sind so konzipiert, daß sie nicht nur Wissen über Schüchternheit und Sozialphobie vermitteln, sondern auch Betroffenen den Weg in die Gruppe erleichtern sollen.
Die Veranstaltungen werden in der Lokalpresse und über Aushänge in Schaufenstern (z.B. Apotheken/Krankenkassen) angekündigt.

Eine Infoveranstaltung dauert 90 bis 120 Minuten. Sie beginnt mit einem Vortrag, etwa 45-60 Minuten, zu diesen Themen:
- Kurze Vorstellung der örtlichen Gruppe und/oder des intakt e.V.
- Was ist Schüchternheit/Sozialphobie?
- Möglichkeiten der Selbsthilfe - was kann ich für mich selbst tun?
- Konzept, Möglichkeiten und Grenzen einer Selbsthilfegruppe
Im Anschluß können Zuhörer Fragen stellen und/oder von eigenen Erfahrungen berichten. Für ein zurückgezogenes Publikum liegen Erfahrungsberichte von Betroffenen bereit, die vorgetragen werden können.
Zum Abschluß wird der nächste Termin der örtlichen Gruppe bekannt gegeben.

In Absprache können das Konzept und der Vortrag auf andere Zielgruppen zugeschnitten werden.


Die folgenden Fotos wuden beim Infoabend am 18.9.2008 in Uelzen gemacht. Aus verständlichen Gründen ist das Publikum nicht zu sehen.


Vortragsbeginn: die rote Mütze als Beispiel einer Überwindungsübung - absichtlich auffallen, schiefe Blicke ertragen lernen


"Die positive Seite der Schüchternheit"




Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 18.02.2014 um 12 Uhr 33