Selbsthilfe bei Schüchternheit und sozialer Phobie

 

Zitate in den Rundbriefen

ZITAT 6/18

"Ein Auftritt verläuft ungefähr so gut wie eine schlechte Probe."

Ein Rockgitarrist auf Nachfrage nach einem sehr guten Auftritt



ZITAT 5/18

"The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown"
("Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, und die älteste und stärkste Form der Angst ist die Angst vor dem Unbekannten")

H. P. Lovecraft in "Supernatural Horror in Literature" (1938)



ZITAT 4/18

"Wer ewig schluckt, stirbt von innen"

Herbert Grönemeyer im Lied "Jetzt oder nie"



ZITAT 3/18

"讳疾忌医"
("hu j j yī - sich aus Angst, dass die Krankheit entdeckt wird, nicht behandeln lassen / aus Angst vor Kritik seine Fehler verheimlichen")

Eintrag im "Handwörterbuch der Gegenwartssprache Chinesisch-Deutsch"



ZITAT 2/18

"And when the night is cloudy,
There is still a light that shines on me.
Shine until tomorrow,
Let it be"
("Und auch wenn die Nacht voller Wolken ist,
ist dort doch ein Licht, das auf mich scheint.
Scheine, bis der Morgen kommt,
Laß es geschehen.")

Beatles, "Let it be"



ZITAT 1/18

"False evidents appearing real"
("Falsche Beweise, die wahr erscheinen")

Die englische Sprache buchstabiert das Wort "fear", was in Deutsch "Angst" bedeutet.



ZITAT 6/17

"У страха гласа велики."
("U stracha glasa weliki - Die Furcht hat große Augen.")

Russisches Sprichwort



ZITAT 5/17

"There is no such thing as a failed experiment, only experiments with unexpected outcomes."
("Man hat keine gescheiterten Experimente, nur Experimente mit unerwartetem Ergebnis.")

R. Buckminster Fuller, amerikanischer Erfinder



ZITAT 4/17

"Die Welt gehört denen, die lauter denken als andere schreien."

Werbeslogan einer Tageszeitung



ZITAT 3/17

"Wer auf den Rasen geht, muß gewinnen wollen. Der muß kämpfen, über 90 oder 92 Minuten."

Gerhard Glogowski, damals Präsident von Eintracht Braunschweig, bei der Aufstiegsfeier 2002



ZITAT 2/17

"Das klare Erkennen von Niederlagen verwandelt sich in eine unwiderstehliche Kraft, sobald man den festen Entschluss fasst, sie zu überwinden."

Uwe Seeler in seiner Autobiographie "Danke Fußball!"



ZITAT 1/17

"Objects in the rear view mirror may appear closer than they are"
("Objekte im Rückspiegel können näher erscheinen als sie sind")

Songtitel von Meat Loaf



ZITAT 6/16

"Und setzet ihr nicht das Leben ein,
nie wird euch das Leben gewonnen sein."

Schiller in "Wallenstein"



ZITAT 5/16

"Wir, die Crew an Bord, möchten auch wieder heil nach Hause."

Ein Flugkapitän in einem Seminar gegen Flugangst, zitiert in der P.M.-Perspektive "Der Traum vom Fliegen"



ZITAT 4/16

"Ich kannte eine Annett,
die sprang vom Drei-Meter-Brett.
Die hat sich alles getraut,
der hat es vor gar nichts gegraut,
außer vor Pudding mit Haut."

Joseph Guggenmos



ZITAT 3/16

"Our doubts are traitors and make us lose the good we oft might win by fearing to attempt."
("Unsere Zweifel sind Verräter am Guten, das wir oft erringen könnten, wenn wir den Versuch nicht fürchten würden.")

William Shakespeare



ZITAT 2/16

"Friends are God's way of apologizing to us for our families"
("Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte")

Hugh Kingsmill, Tennessee Williams und/oder Wayne W. Dyer, in Deutschland George B. Shaw zugeschrieben



ZITAT 1/16

"Well, there's nothing to lose
And there's nothing to prove
When I'm dancing with myself
So let's sink another drink
'Cause it'll give me time to think
If I had the chance
I'd ask the world to dance
And I'll be dancing with myself"
("Gut, es gibt nichts zu verlieren
Und es gibt nichts zu beweisen,
Wenn ich mit mir selbst tanze
Also versenk noch ein Getränk
Weil es mir Zeit zum Nachdenken gibt,
Wenn ich die Chance hätte,
Würde ich die Welt zum Tanz auffordern
Und ich werde mit mir selbst tanzen")

Billy Idol, im Lied "Dancing with myself"



ZITAT 6/15

"Wer Mut zeigt, macht Mut."

Adolf Kolping, sozial engagierter katholischer Priester (1813-1865)



ZITAT 5/15

"Crying helps me slow down and obsess over the weight of life's problems"
("Weinen hilft mir, runterzukommen und mich in die Probleme des Lebens reinzusteigern")

Kummer, eins von fünf Gefühlen im neuen Psychotainment-Film "Alles steht kopf"



ZITAT 4/15

"Ja, äähh nein, ich mein jein!
Soll ich's wirklich machen oder lass ich's lieber sein?"

Refrain der Rapgruppe "Fettes Brot"



ZITAT 3/15

"Auch aus den Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

Goethe



ZITAT 2/15

"Wenn Sie, vom Hauptbahnhof in München, mit zehn Minuten, ohne daß Sie am Flughafen noch einchecken müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen, am, am Hauptbahnhof in München starten Sie ihren Flug. Zehn Minuten, schauen Sie sich mal die großen Flughäfen an, wenn Sie in Heathrow in London oder sonstwo, meinen's Charles de Gaulle äh in Frankreich oder in, äh, in in, äh, in Rom, wenn Sie sich mal die Entfernungen ansehen, wenn Sie Frankfurt sich ansehen, dann werden Sie feststellen, daß zehn Minuten, Sie jederzeit locker in Frankfurt brauchen, um ihr Gate zu finden. Wenn Sie vom Flug - vom, vom Hauptbahnhof starten, Sie steigen in den Hauptbahnhof ein, Sie fahren mit dem Transrapid in zehn Minuten an den Flughafen in, an den Flughafen Franz-Josef Strauß, dann starten Sie praktisch hier am Hauptbahnhof in München. Das bedeutet natürlich, daß der Hauptbahnhof im Grunde genommen näher an Bayern, an die bayerischen Städte heran wächst, weil das ja klar ist, weil aus dem Hauptbahnhof viele Linien aus Bayern zusammenlaufen."

Edmund Stoiber. Oh ja, sowas kommt auch bei den erfolgreichsten Leuten vor...



ZITAT 1/15

"Für schwierige Fragen gibt es einfache falsche Antworten."

Rudi Dornbusch, deutscher Ökonom, 1942-2002



ZITAT 6/14

"Du bist zu gut für diese Welt
nur: bescheiden, wie du bist, hast du das keinem erzählt
doch wenn die anderen dein Genie nicht erkennen
sei nicht so schüchtern, und werde dein eigener Fan"

Farin Urlaub im Lied "Find dich gut"



ZITAT 5/14

"The cat ... sat on the ... mat."
("Die Katze ... saß auf der ... Matratze.")

Ein Schüler im Film "Der Club der toten Dichter". Der Lehrer (Robin Williams) hatte die Hausaufgabe gegeben, ein Gedicht zu schreiben und vor der ganzen Klasse vorzutragen.



ZITAT 4/14

"Freunde nennen sie schüchtern, Gegner bezeichnen sie gar als Autistin. Unstrittig ist, dass sie wie ein Gegenmodell zum Klischee des schulterklopfenden und immer etwas zu schwatzhaften Berufspolitikers wirkt: ernsthaft, introvertiert, nie jovial, fast immer ohne Ironie. Das ist eine Stärke, weil viele Wähler dem üblichen Politikertyp misstrauen. Es ist aber auch eine Schwäche, weil gerade die zerstrittene Linke Spitzenpersonal braucht, das Nähe schaffen und kommunizieren kann. Ganz ohne diese Soft Skills, das ist auch Wagenknecht klar, wird sie in ihrer Partei nicht die Macht bekommen, die sie will. Deshalb versucht sie seit einiger Zeit, nicht nur den Kapitalismus zu bezwingen, sondern auch die einzelgängerische Seite an sich selbst."

"Die Zeit" (29/2014) porträtiert die Politikerin Sahra Wagenknecht



ZITAT 3/14

"Der Natur gegenüberzustehen und seinen Scharfsinn an ihren Rätseln zu erproben gibt dem Leben einen ungeahnten Inhalt."

Alfred Wegener, Polarforscher 1880-1930



ZITAT 2/14

"Liebe wird aus Mut gemacht"

Nena, "Irgendwie Irgendwo Irgendwann"



ZITAT 1/14

"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche."

Franz von Assisi



ZITAT 6/13

"Die Ärzte sagten mir damals, ich solle meine Erwartungen herunterschrauben. Das war ein schlechter Rat. Große Ziele zu haben, das hat mir geholfen."

Elyn Saks, amerikanische Psychologin, seit 30 Jahren Selbstbetroffene einer Psychose und heute Leiterin eines psychologischen Forschungsinstituts, in der "Zeit" (46/2013)



ZITAT 5/13

"Now John at the bar is a friend of mine.
He gets me my drinks for free.
And he's quick with a joke
or to light up your smoke,
But there's some place that he'd rather be.
He says: Bill, I believe this is killing me
As the smile ran away from his face.
Well I'm sure that I could be a movie star
If I could get out of this place"
("John an der Bar ist ein Freund von mir.
Er gibt mir meine Getränke aus.
Er ist schnell mit einem Scherz zur Stelle
oder mit Feuer für deine Zigarette,
aber es gibt einen Platz wo er lieber wäre.
Er sagt: Bill, ich glaube das bringt mich um
Und das Lächeln verschwindet aus seinem Gesicht.
Ich bin sicher, ich könnte ein Filmstar sein
wenn ich nur von diesem Ort wegkäme.")

Billy Joel, im Lied "Piano Man"



ZITAT 4/13

"Du stellt dich schüchtern hinten an
und schiebst von dort so vieles an.
Raus aus den Schatten, rein ins Licht
sich ein wenig feiern, schadet nicht ...
Sing doch mal gelegentlich
eine Hymne auf dich"

Sportfreunde Stiller, Lied "Hymne auf Dich"



ZITAT 3/13

"Ick hab da een Problem:
Ick sollte ma wat schäm.
Ick schäm ma aba nich -
wat hälste nu von mich?"

Robert Gernhardt, Satiriker



ZITAT 2/13

"I can tell more about you by how you react to my tattoos than you can tell about me from my tattoos."
("Aus deiner Reaktion auf meine Tätowierungen kann ich mehr über dich erfahren, als du über mich aus meinen Tätowierungen.")

Erik Sprague, "Lizardman" ("Eidechsenmann"), ganzkörpertätowierter Schauspieler einer Freakshow



ZITAT 1/13

"Wenn ich schreibe: 'Ja, ich hatte Panikattacken. Es war ganz furchtbar, aber ich hab's überstanden, und jetzt liebe ich meinen Job', dann macht die Aussage anderen Menschen Mut."

Marina Weisband, Aktivistin der Piratenpartei, im Interview bei "Spiegel Online"



ZITAT 6/12

"Von außen wurd' ich hart wie Stein
und doch hat man mich oft verletzt."

Nessaja, eine Schildkröte, im gleichnamigen Lied von Peter Maffay (Album "Tabaluga", 1983)



ZITAT 5/12

"Present fears are less than horrible imaginings."
("Akute Ängtse sind weniger schlimm als schreckliche Einbildungen.")

Shakespeare, Macbeth



ZITAT 4/12

"Furcht tut nichts Gutes. Darum muss man frei und mutig in allen Dingen sein und feststehen."

Martin Luther



ZITAT 3/12

"Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, daß sich Gott darum kümmert."

Martin Luther King zugeschrieben, es kann aber auch jemand anders sein, da sich eine englische Übersetzung des Spruches nur auf deutschen Webseiten fand



ZITAT 2/12

"Das wirklich Große an ihm ist ja, dass er da, wo andere im Schmerz verharren, sich an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zieht"

Konstanze Münstermann, Psychologin, über König Friedrich II. "den Großen", dem sie posttraumatische Belastungsstörung und Depression diagnostiziert (im Interview in PM-History, Nr. 2/2012)



ZITAT 1/12

"Grade, klare Menschen
wär'n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat
hab'n wir schon zuviel."

Bettina Wegner, "Sind so kleine Hände"



ZITAT 6/11

"Once bitten and twice shy"
("Einmal gebissen und doppelt schüchtern")

George Michael, im Weihnachtslied "Last Christmas" seiner Gruppe "Wham"



ZITAT 5/11

"Schüchternheit ist ein Fehler, den man nicht tadeln darf, wenn man ihn heilen will."

Franois de La Rochefoucauld



ZITAT 4/11

"Macht gesund, was euch gesund macht!"

Songtitel von "Ton Steine Scherben", 1970 (leicht geändert)



ZITAT 3/11

"Ja... hallo erstmal... ich weiß ja nich, ob Sie das schon wußten..."

Rüdiger Hoffmann



ZITAT 2/11

"Ich war das Opfer meiner fast krankhaften Schüchternheit, um sie zu verlieren, wählte ich diesen Beruf. Ich hoffte, dadurch würde etwas in mir locker werden."

Jean-Louis Trintignant, französischer Schauspieler



ZITAT 1/11

"Wo alle das Gleiche denken, denkt keiner besonders viel"

Walter Lippmann, amerikanischer Journalist (1889-1974)



ZITAT 6/10

"Don't let go!
Never give up - it's such a wonderful life"
("Laßt euch nicht hängen! Gebt nicht auf - es ist solch ein wunderbares Leben")

Aktueller Hit der Gruppe "Hurts"



ZITAT 5/10

"Was man nicht erfliegen kann, muß man erhinken."

Friedrich Rückert, Lyriker



ZITAT 4/10

"Je tiefer man sich bückt, desto leichter kann man getreten werden"

Klaus Bresser, Ex-ZDF-Chef, zitiert vom aktuellen ZDF-Chef Peter Frey im Spiegel 14/2010



ZITAT 3/10

"Ich sitze hier vor Deinem dummen Foto
Und bemerke immer wieder, wie hübsch Du eigentlich bist. Und wenn ich mal hochguck, dann sehe ich den Telefonhörer.
Und ich denk' ich nehm' ihn ab und ruf' Dich an und sag's Dir einfach. Ist doch die einfachste und normalste Sache der Welt. Vorher, vorher rauch ich noch 'ne Zigarette.
Meist rauch ich dann zwei oder drei Schachteln
und halt meine Klappe."

Clowns & Helden, "Ich liebe Dich", Nr.1-Hit von 1986



ZITAT 2/10

"When I look back upon my life
It's always with a sense of shame
I've always been the one to blame"
("Wenn ich auf mein Leben zurückblicke, geschieht das immer im Gefühl der Scham, ich war immer der, der beschuldigt wurde")

Pet Shop Boys, Lied "It's a sin" (1986)



ZITAT 1/10

"Eine Schußverletzung tut erst dann weh, wenn der Arzt dir sagt, daß du durchkommst."

50 Cent, amerikanischer Ghettorapper, im "Spiegel" 32/2007



ZITAT 6/09

"Wer Angst vorm Scheitern hat, ist in seinen Entscheidungen nicht frei"

Wolfgang Schäuble im Interview des "Stern" zum Amtsantritt als Finanzminister



ZITAT 5/09

"Wo chiemte mer hi
wenn alli seite
wo chiemte mer hi
und niemer giengti
für einisch z'luege
wohi dass me chiem
we me gieng"
("Wo kämen wir hin
wenn alle sagten
wo kämen wir hin
und niemand ginge
um einmal zu schauen
wohin man käme
wenn man ginge")

Kurt Marti, schweizerischer Pfarrer, zitiert von Hans A. Pestalozzi



ZITAT 4/09

"Non quia difficilia sunt, non audemus, sed quia non audemus, difficilia sunt."
("Nicht, weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern sie sind schwierig, weil wir sie nicht wagen.")

Seneca, römischer Philosoph



ZITAT 3/09

"Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden."

Aus einem Glückskeks



ZITAT 2/09

"Change is coming"
("Der Wandel kommt")

John McCain - nicht nur Obama - am 5.9.2008



ZITAT 1/09

"Only thing we have to fear is fear itself."
("Das einzige, was wir fürchten müssen, ist die Furcht selbst.")

Franklin D. Roosevelt, 32. US-Präsident, beim Amtsantritt 1933



ZITAT 6/08

"Das größte Problem sind die Menschen wegen nicht artgerechter Haltung."

Arved Fuchs, Polarforscher und Expeditionsleiter (im Buch "Grenzen sprengen", ausleihbar in der intakt-Mediothek)



ZITAT 5/08

"Viele glauben nichts, aber fürchten alles."

Christian Friedrich Hebbel, deutscher Dramatiker (1813 - 1863)



ZITAT 4/08

"Higbir zaman erken pes etmeyin!"
("Niemals zu früh aufgeben!")

Fatih Terim, türkischer Fußball-Nationaltrainer



ZITAT 3/08

"Reich ist, wer mehr Träume besitzt, als die Realität zerstören kann."

Graffiti im Bahnhofstunnel von Oebisfelde



ZITAT 2/08

"Je weniger man fürchtet, desto kleiner wird man die Gefahr finden."

Livius Titus, römischer Geschichtsschreiber



ZITAT 1/08

"Erwartungen verursachen Enttäuschung. Enttäuschung verursacht Befürchtung, und Befürchtung ist ja wieder Erwartung."

Hape Kerkeling



ZITAT 6/07

"Nichts geschieht ohne Risiko,
aber ohne Risiko geschieht auch nichts."

Walter Scheel, Bundespräsident 1974-1979



ZITAT 5/07

"Lasst uns gehen, etwas besseres als den Tod finden wir überall."

Die Bremer Stadtmusikanten, auch eine Selbsthilfegruppe



ZITAT 4/07

"Eine Familie fährt zum ersten Mal mit dem Auto in die Schweiz. Sie lesen in einer ADAC-Tabelle 'Gurt-und Helmpflicht' und sind ganz verzweifelt, weil sie keine Helme haben. So kaufen sie vor dem Grenzübergang an der Tankstelle noch schnell Helme, und dann fährt die ganze Familie angegurtet und mit Helmen durch die Schweiz."

Aus dem Buch "Die Spinne in der Yucca-Palme". Ob die Geschichte wahr ist, läßt sich nicht feststellen, aber genau diese Übervorsicht ist bei Sozialphobikern auch immer wieder zu beobachten.



ZITAT 3/07

"I am what I am
and what I am needs no excuses ...
Life's not worth a dam
till you can shout out:
I am what I am"
("Ich bin was ich bin
und dafür muß ich mich nicht entschuldigen ...
Das Leben ist nichts wert
bis du sagen kannst:
Ich bin was ich bin")

Gloria Gaynor, "I am what I am"



ZITAT 2/07

"Fear is a weapon of mass destruction."
("Angst ist eine Massenvernichtungswaffe.")

Faithless, Lied "Mass destruction"



ZITAT 1/07

"Überraschen wir uns damit, was möglich ist! Fangen wir einfach an - ab morgen früh"

Angela Merkel (Aber noch besser ist es, ab sofort anzufangen.)



ZITAT 6/06

"Neulich sah ich im Fernsehen eine Show über Typen, die nur einen Hit hatten in ihrer gesamten Karriere. Den Namen einer dieser Bands habe ich vergessen, aber ihr Hit hieß 'Spirit in the sky'. Die Jungs haben ihr Problem folgendermaßen gelöst: Bei einem Konzert in Amsterdam spielten sie elfmal hintereinander 'Spirit in the sky' und danach als Zugabe noch dreimal."

Kulturspiegel 11/06 - Dem Publikum scheints gefallen zu haben...



ZITAT 5/06

"Ihr braucht jetzt nicht zu denken
ich wär viel zu verklemmt
denn wer mich näher kennt der weiß
ich bin nicht so gehemmt."

Die Fantastischen Vier, "Individuell aber schnell"



ZITAT 4/06

"Don't read beauty magazines -
they will only make you feel ugly."
("Lies keine Schönheitsmagazine - sie führen nur dazu, daß du dich häßlich fühlst.")

Baz Luhmann



ZITAT 3/06

"Emancipate yourselves from mental slavery,
none but ourselves can free our mind"
("Emanzipiert euch von geistiger Sklaverei, niemand außer uns selbst kann unsere Gedanken befreien")

Bob Marley, "Redemption Song"



ZITAT 2/06

"Wenn einer sagt, du wärst ein Huhn, hältst du ihn für verrückt. Wenn zwei Leute sagen, du wärst ein Huhn, hältst du beide für verrückt. Aber wenn drei Leute sagen, du wärst ein Huhn, setzt du dich hin und legst ein Ei."

Aus dem Fernsehfilm "Der Marsch". Der intakt-Rundbrief ist einer von dreien, die dir sagen: Du bist kein Huhn!



ZITAT 1/06

"Ende der neunziger Jahre wollte Roche sein Antidepressivum Aurorix vermarkten, das gegen die soziale Phobie helfen soll, eine vorgeblich krankhafte Form der Schüchternheit. Eine von Roche gesponserte Pressemitteilung behauptete, mehr als eine Million Australier litten unter dem 'die Seele zerstörenden' Syndrom, das mit Verhaltenstherapie und Arzneimitteln zu behandeln sei. Angesichts des großen Marktes rieb sich Nadjarian schon die Hände - doch dann bekamen er und seine Leute nicht einmal genügend Testpersonen für die klinischen Studien zusammen."

Spiegel 33/2003



ZITAT 5/05

"Kümmer dich um dein Leben
und dann kümmer dich um uns
Die Schäden könn' wir beheben
das ist nicht die Kunst
Wir müssen was bewegen
sonst bewegt sich nichts."

Die "Söhne Mannheims" erklären die Funktionsweise einer Selbsthilfegruppe



ZITAT 4/05

"Should I stay or should I go now?
Should I stay or should I go now?
If I go there will be trouble
and if I stay it will be double
so you gotta let me know
should I stay or should I go?"
("Soll ich jetzt bleiben oder gehen?
Wenn ich gehe, gibt es Probleme
und wenn ich bleibe, doppelt so viele
also bitte laß mich wissen
soll ich bleiben oder gehen?")

The Clash



ZITAT 3/05

"Du kannst nicht schwimmen? Ach deshalb kriegen
dich nicht Baldrian, nicht Kampfer
auf einen Dampfer!
Doch neulich hast du ein Flugzeug bestiegen.
Kannst du denn fliegen?"

Heinz Erhardt



ZITAT 2/05

"Wenn ich gewußt hätte, was in der Therapie auf mich zukommt, hätte ich sie garnicht erst angefangen."

Anonymer Angstpatient



ZITAT 1/05

(kein Zitat in dieser Ausgabe)






Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 10.12.2018 um 19 Uhr 28